Klettern im Tessin

11.06.2009 - 14.06.2009

Am 11.06. machten sich fünf Abenteurer schon in den frühen Morgenstunden auf den Weg ins Tessin um dort zu klettern. Nach einigen Stunden Fahrzeit wurde das Ziel Avegno, das etwa sieben Kilometer von Locarno oder Ascona entfernt ist, erreicht. Die Zelte stellten wir am Campingplatz „Piccolo Paradiso“ auf. Der Name ist sehr treffend für das wunderschöne Fleckchen in freier Natur, direkt am Fluss Maggia, zwischen Seen und Bergen. Für Naturfreunde, Wanderer und Kletterer dient dieser Platz als Ausgangspunkt für unterschiedlichste Aktivitäten. So wurden diverse Klettergärten von uns erkundet. „Ponte Brolla“, eines der bekanntesten Klettergebiete in der Schweiz, durfte da natürlich nicht fehlen. Obwohl sich viele Kletterbegeisterte an den schönen Gneisrouten tummelten, fanden wir noch genügend Raum um uns auszutoben. Die Abende verbrachten wir meist am idyllischen Campingplatz, wo auch Grillen bei offenem Feuer erlaubt ist. Selbstverständlich fuhren wir auch mal an den Lago Maggiore, um dort eine Pizza zu genießen und die gepflegten Menschen beim flanieren zu beobachten. Zufrieden und wohl auf kamen wir dann am Sonntag Abend wieder zu Hause in Telfs an.

Kommentare

Neuer Kommentar