Klettern in Kroatien - Paklenica

24.04.2009 - 19.04.2009

Am Freitag um 20.30 Uhr brachen wir zu acht mit Kletter- und Campingausrüstung auf nach Paklenica in Kroatien. Endlich, nach rund 12 Stunden Fahrt bei schlechtem Wetter und einem kleinen Missverständnis an der Grenze, sind wir bei blauem Himmel in Paklenica angekommen. Vor dem Zeltaufbau gönnten wir uns noch einen Cappuccino. Und weil es so schön war, sind wir noch am ersten Tag in die Schlucht gefahren um noch eine Mehrseillängenroute zu klettern. Am zweiten Tag gab es zum Frühstück einen kleinen Kuchen, da ein  Highlive-Mitglied Geburtstag hatte. Danach ging es auch gleich wieder ans Klettern. Am dritten Tag mussten wird dann unsere Hände schonen und machten einen Rasttag. Bei einer Wanderung durch die Schlucht und einer Slackline Session am Meer ließen wir den Tag bei einem Cocktail ausklingen, da wir am nächsten Tag früh in die Schlucht fahren wollten. Leider wurde dann aber auch in Kroatien – unserem Ausweichziel für die Verdon-Schlucht – das Wetter schlecht und so beschlossen wir schon am Mittwoch   die Heimreise anzutreten. Da dem einen  oder andern der Kletterurlaub so eindeutig zu kurz war, sind wir zu fünft noch ein paar Tage nach Arco gefahren. Immerhin war zuhause das Wetter auch nicht besser als in Kroatien. Auch wenn unser Kletterurlaub kürzer als geplant war, hat Paklenica jedem von uns gefallen und wir waren sicher nicht das letzte Mal in Kroatien. Also: Für alle, die gerne Mehrseillängen klettern ist Paklenica ein Muss!

Kommentare

Neuer Kommentar