Blogs - Neuigkeiten
  • Bloc Tour Tirol


    Drei Kletterhallen und jeweils 30 Boulder pro Halle gibt es im Zeitraum vom 30.04.18 bis 27.05.18 zu bezwingen!

    WER KANN MITMACHEN:
    Jeder ab 18 Jahren kann gratis starten. Aus jeder Halle qualifizieren sich 10 Hardmover und 10 Softmover fürs Finale. Wettkampfkletterer und Profis sind nicht zugelassen!




    HALLEN:

    - KLETTERZENRUM INNSBRUCK
    - BERGSTATION TELFS
    - STEINBLOCK IMST


    FINALE: 10.6.2018 in Innsbruck 


    BOULDER: Jeweils 30 Boulder von 4a bis ca. 7c+


    FINALEINZUG: Jeder die Chance aufs Finale! Pro Halle wird der Punktmittelwert gebildet. Ins Finale kommen jeweils die 10 besten Männer & Frauen unter dem Mittelwert (Softmover) und die 10 besten Männer & Frauen (Hardmover) über dem Mittelwert.


    Ihr findet alle Infos und die Anmeldung unter: https://bloctour.com/ !

    ..also gleich reinklicken und anmelden!
  • Boulderstart 2018 - Fontainebleau

    Für gewöhnlich hab ich in den letzten Jahren die Klettersaison meistens im Februar bzw. spätestens im März gestartet. Heuer war allerdings nach lange Jahren wieder ein richtig genialer Winter. Daher sind meine Ski besonders lange aktiv bzw. noch immer nicht im Keller gelandet ;-) !

    Aber natürlich hab ich auch schon meine Bouldermatten entstaubt und gleich in einem der besten Bouldergebiete der Welt eingeklettert: FONTAINBLEAU


    Wie jedes Jahr ein Highlight und immer wieder beeindruckend!
    Hier noch ein paar Eindrücke:






    Also wer noch nicht dort war...HOPP HOPP !

    PS: Auf meinem Instagram Account findet ich noch weitere Schnappschüße 
  • Winter Impressions 2017/2018

    Wie jedes Jahr tausche ich die "bequemen" Kletterschuhe gegen meine harten, schweren Tourenschuhe und nutze die Zeit um auch mal bei meinen Füßen etwas Muskeln anzusetzen ;-) !

    Natürlich gibt es dazu wieder ein paar nette Video:






    ...weiter Videos natürlich auf meinem Vimeo Account: https://vimeo.com/boulderschof
    ...jede menge Bilder findet ihr auf: https://www.instagram.com/manuel_schof/
  • How To Find The Best Digital Camera

    It seems that every month, if not every week, different manufacturers are coming up with the latest digital cameras to entice potential clients. And it's just not working for us!

    After spending sizeable amount of time at the mall figuring out which is the best digital camera for us, we finally have enough money to buy for that eye-popping, 7 mega pixel, 10x digital zoom, potable, candy colored, up to 512MB expandable memory of super hi-speed SD memory card and not to mention very portable, (that will be the envy of almost everyone we know). We march to the mall armed with our life savings and lotsa pride in ourselves, when we pass by a new display - an eight mega pixel, up to 1G expandable memory, with built it mic and stereo surround, video playback capable, with 22 scenic modes kind-of-camera. And we sigh because the producer of this amazing gadget claims that this is the best digital camera yet out in the market. And so as we always want to have the best, armed with our life savings and a few credit cards, we buy the "best digital camera." But then again, that doesn't last too long, after two months or so, there's another "best digital camera."

    And so it confuses us. What makes a digital camera, the best digital camera?

    Well, there are certain factors to consider when looking for the "best digital camera" for us.

    MEGAPIXELS. One of the most important features of digital camera to make it into the best digital camera category is its mega pixel property. The higher the mega pixels the better the actual photograph will come out. A mega pixel is equivalent to one million pixels. The resolution of your image is based upon the mega pixel property of your camera. This means that as you enlarge the picture, you would get more detail and less blurry colors.

    LCD SIZE. The best digital camera will always have a large LCD to help you frame your subject without having to squint to the viewfinder. This is also helpful when reviewing your images, some cameras enable touch up and editing features with its LCD. A 1.5-inch display is average, a 2-inch LCD display is good, but the best LCD size would be 2.5 inches or higher.

    ZOOM. Most digital cameras have both digital and optical zoom. A higher optical zoom is always better than a higher digital zoom. Digital cameras are usually furnished with optical of between 3x to 10x. The better the optical zoom, the higher it climbs up to the best digital camera category.

    MEMORY CARD. Always make sure that your memory card is the right one for your digital camera. There are different types of memory card like the xD, SD, Flash card and the likes. And these types of memory cards go with certain types of digital cameras. of course memory storage is also up there in choosing the best digital cameras. Choose the size of memory that you need, if you're a photo junkie, you might need more than 32MB. Memory cards can go up to 1G.

    The key point to find the best digital camera is to find one that will best fit you and your lifestyle. Don't just buy the latest or the one that claims they are the best digital cameras out in the market. You wouldn't want to buy a DSLR and use it with your home activities or family outing and have to lug it around?! Or you don't want to buy the latest point and shoot camera when you're serious about being a professional photographer. (Of course, you can use this for starters, but if you're not a novice photographer anymore, you wouldn't want to get this kind of camera.)

    Actually, the best digital camera is the one that you will enjoy and use. Not the type that you'll just leave rotting in its box or after a few weeks of usage or so, up there in the attic.

  • Checking out the Alamo car rental

    One of the more popular and reputable car rental service in the country is the Alamo Car Rental company. It is highly recommended not only thorugh word of mouth, but in the internet as well. The Alamo car rental company is actually a blessing to constant travellers, especially those seeking a way to make their travels be as comfortable as possible, it is best to check out the Alamo car rental company and find out for yourself if they really as good when it comes to their services as they claim to be.

    The Alamo car rental company actually gives its customers varied service programs that they can choose from, from corporate programs to governement contractor programs to meeting and events probrams. Alamo car rental has your back (plus your head) covered. They can actually provide you with whatever vehicle that you will want (depends on what you actually need that time).

    Aside from quality service, Alamo car rental actually prides itself for being able to deliver unbeleivably cheaper rates (as compared with their rival car rental services agency) which just goes to show how Alamo car rental has been devoted to its consumer public. By sticking to cheaper rates, Alamo car rental agencies actually give their clients a good value for their money.
    Alamo car rental is also a good choice for businessmen who are jetting off from one state to another, rather, from one country to another (thus the need for the private vehicle). They actually provide businessmen an exlcusive and unique ?business travel program? which obviously is just focused on delivering the needs of valued and busy businessmen. 

    Certain Alamo car rental policies and guidelines include the following:

    Informing them about an additional driver as well as any disabilities or sickness and complications.
    Your credit card number, basically how you?re planning fot Alamo car rental?s excellent service.
    Proper papers, licenses and identification cards.

    Well there are actually a lot more, But its really best to highlight the more important ones. The Alamo car rental service adheres these strict rules and guidelines in order to maintain service efficiency and their good reputation to the public.

    Contacting them is actually just a breeze, if you?re not able to locate their listed number in the directory, you can just  search for their number instead, on the internet. The internet has a varied and incredibly enormous array of lists that will inevitably lead you to the Alamo?s car rental service?s number. However, you can also reach them through electronic mail. Geared towards providing unparalled service to its loyal customers as well as those who are still looking for a car service rental that they want to try out, Alamo car rental has provided the public with various ways of being able to reach them.

    And speaking of trying their best to give their curtomers great service, Alamo car rental has actually equipped their vehivcles with other services that might possibly prove to be very useful to their clients. Upon request, one may avail of the various ?add-ons? that only Alamo car rental can provide. From carphones to kiddie chairs. Alamo car rental service has prided itself for always being in the forefront of the car rental industry. Be sure to check the out once you?re having some car rental problems, they?re sure they can help you out.

  • E-Bike Bouldern - Der neue Trendsport

    ...haha nein wird es wahrscheinlich nicht werden, aber falls ihr euch schonmal gefragt habt, wie man am besten zu seinen Boulder Projekten kommt (besonders in Galtür wo der Zustieg schonmal 20-30min dauern kann), die Antwort lautet: E-Bike !



    Ich muss gestehen, ich war anfangs recht skeptisch:
    dicke schwere Bouldermatter, steile Straßen...das kann nicht funktionieren!



    Aber Bernie aka. "The Captain" hat mich eines besseren belehrt :-) !


    Es funktioniert echt super! Man spart sich richtig viel Kraft und Zeit beim Zustieg und hat noch dazu Spaß beim Abstieg.



    Also wenn ihr euch das nächste Mal fragt "Was sind das für Idioten mit dem Fahrrad?"...also das sind wir  ;-) !


    PS: ...und nein diese Bilder sind nicht vom letzten Wochenende, sondern vom Sommer ;-) !

  • Einmal durchs Karwendel

    Über den Sommer gönn ich mir immer eine längere Kletterpause. Mein Fokus fällt dann aufs Bergsteigen, Biken, Laufen, Beachen, usw....

    Heuer hatte ich ein ganz besonderes Ziel: Den Karwendellauf !

    52km und an die 2300hm von Scharnitz bis nach Pertisau standen Ende August auf meinem Plan.
    Das bedeutete die Wochen davor: Laufen, Laufen, Laufen, Laufen,...

    Wie es mir dabei ergangen ist, was meine Eindrücke waren, einige Bilder, uvm. hab ich als Gastblogger beim Seefeld Blog niedergeschrieben.

    Hier der Link dazu:
    http://blog.seefeld.com/2017/09/karwendelmarsch-die-legende-lebt/

    ...viel Spaß beim Lesen und vl. kann ich jemanden für nächstes Jahr motivieren :-) !
  • Silvretta Saison 2017

    Angy Eiter beim Warm Up
    am Schuh des Manitou Block
    Es war endlich soweit...letztes WE ging es wieder in den Silvapark / Galtür, meinem Lieblingsgebiet für die heißen Sommertage :-) !


    Zwei Dinge waren eine echte Überraschung für mich...
    1. War schon erstaunlich viel los für diese Jahreszeit 
    2. ...und es war wirklich schon sehr warm.
      Für gewöhnlich hat man um diese Jahreszeit noch gerne einen Pullover oder Daunenjacke dabei, aber letztes WE war man nur um die kurze Hose froh. 
    Trotzdem war es wieder ein herrlicher Tag und Angy Eiter zeigte uns (mal wieder) wie leicht so manche Boulder sind ;-) 



    Hier noch ein paar wichtige Info's:
    • Parkgebühr: 5? oder 45? für ein Sommerticket (gibts bei den Bergbahnen in Galtür)
    • Schneelage: Inzwischen bis in die oberen Sektoren so gut wie schneefrei
    • Derzeit noch kein Parkautomat ;-) 
    • Kindergebiet, Liegeplatz usw. sind noch nicht hergerichtet, wird sich aber sicher in den kommenden Tagen/Wochen ändern

    Wer sonst noch Infos über das Gebiet braucht, wird auf meinen Blog fündig:

    Einige Videos vom Silvapark gibt es unter: https://vimeo.com/boulderschof/videos

    Dann hoffen wir mal das es nochmal etwas abkühlt...bis die Tage im Silvapark :-)


    PS: Der neue Alpen en Bloc ist verfügbar, dort sind unter anderem auch die neuen Boulder vom Silvapark eingetragen!

  • Der etwas andere Almrausch

    Bald ist es soweit und "GANZ TIROL IST IM ALMRAUSCH!" ;-) ! Die Kletterhalle in Telfs veranstaltet heuer zum ersten Mal den "Almrausch Boulderjam"

    Ein Boulderjam der besonderen Art... Ohne Wertung, Purer Spaß an ca. 30 Boulderproblemen mit anschließender Tombula für alle Teilnehmer.

    Wann? 24.06.2017 von 17.00 - 22.00Uhr
    Wo? Bergstation Kletterzentrum Telfs
    Livemusik, Griller, Bier, etc. vorhanden :-)

    Anmeldung unter: info@bergstation.tirol

    A Hetz und a Gaudi garantiert!
  • Der Schlutzkrapfen

    Keine Angst ich fang jetzt nicht mit Kochrezepten auf meinem Blog an ;-) ! Ich koche zwar auch sehr
    gerne, aber für Kochtipps reichen meine Künste doch nicht aus.



    Es geht viel mehr um einen neuen Block bzw. eine neuen Linie im Bouldergebiet "Tumpen Bloc".




    Bei unserer ersten Session im Frühjahr entdeckte Michi aka. Much einen netten Block direkt am Wasser. Alle waren gleich schwer begeistert von der Felsstruktur und am gleichen Tag wurde noch brav geputzt und der Hangl Benni (aka. Arnold Schwarzenegger Junior) und Much kletterten die Linie "Hulk vs. Hansi - fb 7a"


    Bei dieser Linie klettert man gerade am Block hoch (siehe Bild - Nr.1). Meine Motivation richtete sich aber auf die Variante rechts heraus. Abgewaschen, schlüpfrig...ein Aufleger nach dem Anderen, also genau mein Style :-) ! Ich dachte eigentlich, ich kann ihn gleich klettern, allerdings entpuppte sich der Boulder als sehr "hinterhältig". Man kämpft dort mit zwei Problemen:
    1. Sonne: Der Block liegt direkt im Bachbett und praktisch voll der Sonne ausgesetzt. Die besten Bedingungen hat man also am Morgen, solange die Sonne noch hinterm Berg steht.
    2. Wasser: Sobald der Wasserstand der Ötztaler Ache über ca. 160cm steigt, läuft Wasser am Block vorbei. 
      Der Wasserstand lässt sich übrigens online abfragen: https://apps.tirol.gv.at/hydro/#/Wasserstand/?station=201434

      Hat man diese zwei Probleme "gelöst" kann man eine echt super Linie klettern. Falls wer eine Beta braucht, hier ein Video dazu:



      Wo ist nun dieser Block?
      Vom großen Block direkt am Wasser, unterhalb vom "Crocodile" und "La Coka Nostra" Block geht man ca. 10m taleinwärts.
      GPS Koordinaten: 47.181119, 10.911664

      Von der Bewertung dürfte so 7c oder 7c+ ganz gut passen, schwierig zum Sagen bei so Aufleger-Boulder und wer weiß ob ich hier die beste Lösung hatte ;-) ! Andere Vorschläge gerne per Mail oder so...


      ...also dann viel Spaß beim Wiederholen
    • Mandlers Boden - das Bouldergebiet im Pitztal (Update 15.05.17)

      Virgin Crack - fb. 7b
      Richtig gehört...das Pitztal hat jetzt ein Bouldergebiet. Geputzt und geklettert wurde schon länger, inzwischen ist es auch von offizieller Seite "freigegeben".




      Letzten Samstag habe ich mir die Zeit genommen und mir das Gebiet angeschaut.




      Hier ein paar Info's und Eindrücke dazu:


      • Lage: Ritzenried im Pitztal
      • Parkplatz: ca. 300-400m am Ende vom Ort
      • Zustieg: ca. 5-10min, der Weg ist komplett Beschildert
      • Boulderprobleme 176 (Details dazu unten!)
      • Zustiegswege und Blöcke sind markiert
      • Trockenzeit: Das Gebiet ist sehr moosig, trocknet daher langsam, 1 ganzer Tag mind. 
      • Topo unter: https://www.climbers-paradise.com/
      Im Climbers Paradise Link findet ihr auch genaue GPS Koordinaten, weitere Bilder, etc. !



      Der erste Eindruck vom Gebiet ist positiv - ein wirklich schöner ruhiger Wald mit einer tollen Wiese (mit Grillplatz) um sich auszubreiten. Die Boulder selbst sind eher verstreut, hier muss man beim ersten Besuch etwas suchen gehen.  Praktisch: Es sind überall Farbmarkierungen angebracht die einem den Weg zum nächsten Block zeigen. Des Weiteren wurde bei den hohen Blöcken schöne Podeste gebaut, also gutes Absprunggelände.


      Update (15.05.2017):
      Inzwischen sind die Wege durch den Wald schön mit Farbe markiert und auch die Boulder sind mit einem Schild versehen (siehe Bilder).
      Vorbildliche Arbeit vom TVB und seinen Partnern, Danke!


      Nun zu den Boulder Problemen: 
      Diese sind (meiner Meinung nach) mit 176 Linien übertrieben! Man hat hier teilweise alles und nichts geputzt. Auf 1,5m hohen Blöcken sind oft  2-3 Linien untergebracht. Hier stand wohl Quantität vor Qualität. Lediglich für Kinder ist wohl der ein oder anderen kleinere Block geeignet. Aber es gibt auch wirklich sehr schöne hohe Linien (siehe Bild oben), die beachtenswert sind.


      Wem empfehle ich dieses Gebiet?
      Ganz klar Familien und Anfänger. Die meisten Grade befinden sich im 5/6 Grad und viele kleine Blöcke sind ideal für die Kids. Auch laden die schöne Wiese und die Grillstelle ein, hier einen schönen Tag im Freien zu verbringen. Aber auch für Fortgeschrittenen gibt es was zu tun, Linien bis 7c/8a sind vorhanden, lassen sich aber an einer Hand abzählen.



      Viel Spaß beim Kraxln!

      PS: Am 5.Juli findet die Eröffnung durch den TVB Pitztal statt.


      Zum Abschluss noch ein kurzes "Werbevideo" vom TVB Pitztal:
    • Tumpen Bloc - Update Zustieg

      Über drei Jahre sind inzwischen vergangen und leider gibt es immer noch keine Lösung rund um das Bouldergebiet in Tumpen. Es fehlte auch jede Information von öffentlicher Seite.

      Update 04.05.2017:
      In der Zwischenzeit gibt es Info vom TVB Ötztal !




      Hier ein paar Informationen von meiner Seite:

      Ich habe vor kurzem mit einem Bauern vor Ort gesprochen, der hatte keinerlei Probleme mit den Kletterern. Allerdings hatte ich einige Tage später einen ziemlich genervten Jäger vor der Nase der meinte:
      "Ich lass mir nicht um 9Uhr abends von einem jungen Bängl erklären, ich hätte hier nichts zu sagen und ich solle still sein" (..etwas ins Hochdeutsche übersetzt)
      ...nicht gerade die optimale Wortwahl (wer auch immer das gesagt hat) !
      In wieweit ein Jäger einen Wald "sperren" kann/darf ist mir rechtlich unklar, wir sollten auf alle Fälle nicht weiter "Öl ins Feuer schütten" und uns an die Sperre halten. Abgesehen vom Zustieg von oben, bitte auch keine Nacht-Bouldersessions einlegen, auch hier reagieren die Jäger sehr empfindlich.


      So das war mein Eindruck der letzten Wochen, es gibt nun auch ein Information von TVB Ötztal (Auszug aus der Mail vom 04.05.2017) :

      • Das Bouldergebiet ist nicht offiziell, wird es auch nie werden (Felssturzgebiet) 
      • Der Zugang von Tumpen ist nicht geklärt, da nach dem Muren-Abgang letzten Sommer alles zugezäunt wurde! 
      • Die meisten gehen nun von Habichen aus zum Bouldergebiet, freier Platz zum Parken vorhanden (vor überdachten Holzbrücke, gleicher Platz wo man für das Bouldergebiet Habichen/Wellerbrücke parkt), Zustieg von Habichen zum Tumpen Bouldergebiet ist durch Felssturz eher schwierig 
      • Wie gesagt weder das Gebiet noch irgend ein Zustieg sind offiziell begehbar! 

      Kurz gesagt, es hat sich nicht wirklich was geändert, Zustieg nur von unten möglich und selbst der ist nicht offiziell!


      Falls sonst wer Neuigkeiten/Erfahrungen/etc. hat, gerne per Mail an mich!
    • Hello Again !

      ;-)
      Es wird Zeit wieder aktiv zu werden! In den letzten Monaten war ich sehr faul was den Blog
      hier anbelangt. Arbeit, Ausbildung und Zeit in der Natur waren einfach wichtiger :-) ! Dafür habe ich jetzt gleich mal einiges auf Stand gebracht. Links wurden aktualisiert, das Design aufgefrischt, neue Widget eingefügt usw...

      Jetzt aber erstmal was in den letzten Wochen so alles los war...


      Natürlich muss man sich über den Winter, abseits der Piste, auch fit halten! Dazu eignet sich am Besten unere neue Kletterhalle in Telfs. Hier wurden einige Stunden Schweiß vergossen, neue Kletterkontakte geknüpft und auch das ein oder andere Bier verkostet.

      Mitte April genossen wir wieder eine Woche in Fontainbleau..es war wie immer genial! Dieses Jahr hatten wir großes Wetterglück und konnten eine ganze Woche durchbouldern. Auch unser Outfit konnten wir inzwischen perfektionieren:

      PS: Das war wirklich Zufall! 

      Hier noch ein paar Beweisfotos dass wir auch gekletter sind ;-) :

      Zurück im schönen Tirol war ich noch im Ötztal unterwegs, dort hat es mir, im Bouldergebiet "Tumpen Block", ein Block besonders angetan:


      Details dazu folgen aber in einem eigenen Eintrag...
    • Winter Impressions

      Der Winter sollte nun endlich um sein ;-) ! Ich hatte heuer eindeutig genug Schnee, wie diese Videos euch zeigen...






    • Sommer Impressions

      Da ich ja meistens meine Kamera bei meinen Bergtouren dabei habe, entsteht gelegentlich auch das ein oder andere Zeitraffer Video :-) ! Viel Spaß damit!




      ...hier gibts noch weitere:







    • Sommerzeit ist Wanderzeit!

      Die letzten Wochen war ich fleißig unterwegs, allerdings abseits vom Klettern ;-) !

      Die Highlights der letzten Wochen waren das Xletix im Kühtai, der Karwendelmarsch, die "10-Gipfel-Tour" und der Jubiläumsgrad.

       

      Aber fangen wir erstmal mit Xletix an...
      Was ist Xletix überhaupt? Kurz gesagt, man zahlt Geld um sich in den Schlamm zu schmeißen ;-) ! Ansonsten ein echt lässiger Hindernislauf im wunderschönen Kühtai, mit jeder Menge Aktion und Fun. Wir konnten heuer wieder ein kleines Team zusammenstellen und hatten sogar trotz des schlechtem Wetterberichtes riesen Glück und super Bedingungen beim Lauf selbst.

      Hier ein paar Eindrücke:


      Wir sind nächstes Jahr mit Sicherheit wieder am Start, also falls wer motiviert ist einfach bei mir melden :-) !

      Next Stop - Karwendelmarsch
      Eine traumhafte Wanderung durch das Karwendel mit Start in Scharnitz und Ziel in Pertisau am Achensee, das ist der Karwendelmarsch...kurz gesagt 52km und ca. 2300h!
      Eine unglaublich schöne Kulisse und eine perfekte Organisation zeichnen dieses Event aus...ich kann es jedem nur empfehlen.

      Hier ein paar Eindrücke:



      Die 10 Gipfel Tour
      Nein das ist kein neues Event, keine neuer Wettbewerb oder sonst was :-) !
      Mein Freund Hansi (aka. BudSpencer) und ich wollten einfach mal wieder eine nette längere Bergtour in den Ötztaler Alpen gehen. Gestartet sind wir von der Flaurlinger Alm und Ziel war der ein oder andere Gipfel, wie zum Beispiel der Rietzer Grießkogel oder der Hocheder.
      Naja 26km und 2600hm später waren es dann 10 Gipfel:
      #brechten #schlossköpfe #peiderspitze #seejoch #metzen #schartenkogel #rietzergrieskogel #hocheder #schafmarebenkogel #sonnkarköpfl

      Hier ein paar Eindrücke:


      Hier der Track zur Tour - aber Achtung: Nur für sehr geübte Bergsteiger!

      Der Jubiläumsgrad
      Diesen Grad kennt wohl jeder, er zählt zu den Klassikern im Alpenraum. Fleißig wie wird sind, haben wir den Aufstieg zur Zugpsitze zu Fuß gemacht und zwar über den direktesten und wohl schnellsten Weg von der Zugspitztbahn über das Gamskar ?> Wiener Neustädter Hütte ?> Stopselzieher! Nachdem wir mal wieder die schnellen Schuhe angezogen hatten, haben wir die angebeben Zeit von 5 1/2h auf 2h10min reduziert.
      Das schnelle Tempo haben wir am Jubiläumsgrad beibehalten. Trotz des ein oder anderen Staus (wir waren leider erst nach der ersten Bahn am Gipfel) konnten wir den Grad von der Zugspitze auf die Alpspitze in 3h20min machen. Wenn man es genau nimmt, 5h28min von der Zugspitz Talstation bis zur Alpspitze...ja wir waren zufrieden mit unserer Zeit ;-) ! Sehr schöne Tour, teilweise schon etwas "speckig" und leider (wie nicht anders zu erwarten) sehr touristisch.

      Hier noch der Track zu Tour!

      ..und auch noch ein paar Eindrücke:



      Sodala jetzt wirds aber wieder Zeit für Kletteraction...mal schauen wie die neuen Boulder in Galtür so sind ;-) !

    • Let it Shower - Kletterzentrum Telfs eröffnet!

      Endlich ist es soweit...das neue Kletterzentrum in Telfs ist so gut wie fertig und öffnet an diesem  Wochenende seine Türen :-) ! Die letzten Handgriffe werden gerade noch angelegt und am kommenden Samstag den 9.Juli geht es dann los...

      Hier ein kleiner Rundblick vom Boulderbereich

      Details und Bilder zu der Kletterhalle gibt es in diesem super Video von MundeTV.

      Wichtigsten Daten:
      • Eröffnungsfeier mit kleiner Boulderjam und Party am 9.Juli ab 17Uhr
        Details siehe Facebook
      • Regulärer Betrieb ab 10.Juli
      • 1300 m² Kletterwände ? mit Outdoor- und Indoorflächen
      • Eigener Trainingsbereich mit Campusboard usw.
      • Derzeit etwas über 80 Routen im Vorsteigbereich und über 100 Boulder
      • Bar für den gemütlichen "Afterclimb Talk" ;-) !
      • Schwerpunkt liegt im Bouldern

      ...also dann bis Samstag :-) !
    • Silvretta Saison 2016

      ...sie ist eröffnet...also zumindest bei mir ;-) !


      Letzten Freitag nutze ich das Schönwetterfenster (immerhin ein ganzer Tag Sonne) und es ging für heuer das erste Mal in das Sommergebiet schlechthin, dem Silvapark Galtür.




      Es war wie immer ein Genuss...

      ..ohne Worte :-) !

      Ein paar Info zu den Bedingungen, etc.:

      • Die unteren Sektoren wie Sekten Sektor, Anam Cara, Schuh des Manitou sind so gut wie schneefrei. Beim Zustieg muss man noch durch das ein oder andere kleine Schneefeld.
      • Sektor Goldengate: Aktuell sind die Boulder Rombuk und Baby Lama derzeit alleine zum Klettern mit nur einer Matte...gut 1-2 Metern Schnee unterm Block machens möglich ;-) !
      • Outlands: Der Skirouten Block ist eigentlich so gut wie schneefrei
      • Verhältnisse sind derzeit perfekt!  Angenehme Temperaturen, kühler Wind, mega Gripp
      • Derzeit noch kein Parkautomat ;-) 
      • Kindergebiet, Liegeplatz usw. sind noch nicht hergerichtet, wird sich aber sicher in den kommenden Wochen ändern

      Wer sonst noch Infos über das Gebiet braucht, wird auf meinen Blog fündig:
      Einige Videos vom Silvapark gibt es unter: https://vimeo.com/boulderschof/videos

      Ich hab die Zeit wirklich genossen, nach der alljährlichen Rodelaktion und dem WarmUp am schönen Schuh des Manitou Block, ging es zu meinem alten Projekt vom letzten Jahr dem "Charity Boulder". Natürlich schon wieder die ganze Beta vergessen, aber sonst wär es ja langweilig haha ;-) ! Hier noch ein Video von dem genialen Boulder!




      Also schnappt euch die Kletterpatschn und auf geht's...
    • Von Magic Wood bis Fontainebleau

      Nachdem Anfang Mai endlich mein Langzeitprojekt ein Ende gefunden hat, wurde es mal Zeit für etwas Abwechslung ;-) !
      Auf die guten "alten" Zeiten hin, fuhren mein Homie Bernie von K3-Climbing und ich für zwei Tage in den guten Magic Wood und Ende Mai gind es endlich mal wieder nach Fontainebleau!





      Leider hatten mehrere Leute diesen Plan und wir konnten gerade noch einen Parkplatz ergattern ;-) ! Lediglich am Klo kam es zu einem "Überlauf", was alles andere als schön war. Zum Glück verteilt sich im Gebiet alles relativ gut und man fand noch den einen oder anderen freien Boulder.


      Nachdem wir beide nicht so 100% fit waren entschieden wir uns nach dem WarmUp für die Boulder "Intermezzo" und "Minisex", zwei wirkliche 7c Highlight muss man sagen...empfehlenswert!
      Leider war ich beim "Intermezzo" ziemlich schockiert wie man einen Boulder so "zerstören" kann. Die Griff sind extrem abgeschmiert und glasig, dort wurde wohl massiv mit einem Bunsenbrenner gearbeitet :-(

      Aber mal abgesehen von den schmierigen Bedingungen reichte die Kraft für beide Boulder nicht. Aber es waren trotzdem zwei super Tage im magischen Wald...ich hoffe im Herbst geht sich nochmal ein Abstecher aus.


      Ende Mai war es wieder soweit...endlich ging es mal wieder nach Fontainebleau :-) !
      Nachdem ich letzten Herbst leider nicht mitfahren konnte, Ringband sei Dank, war ich dieses mal verletzungsfrei ;-) ! Heuer hatten wir eine wunderschöne Gite und einen extrem netten Vermieter in der Ortschaft Uri:

      http://gite77ury.com/
      Zu Fontainebleau selber muss man wohl nicht viele Worte verlieren ;-) ! Es war wie immer wieder ein Highlight wenn man einen 6b im ersten Versuch schaffte und man für eine 5a nicht den "Kompressor" anschmeißen musste.

      Hier ein paar Eindrücke der letzten Woche...
















      Trotz zwei Tage Regen war es wie immer ein Genuss und eine herrliche Woche, vor allem Dank der super Unterkunft und der genialen Kochkünste unserer Jausengang.

      ...mal schauen ob sich diese Jahr nochmal eine Wochen ausgeht ;-) !


      Jetzt setzt sich mein Fokus aber auf ein genz anderes Gebiet...GAAAALTÜR wir kommen !!
    • Skiroute Projekt / Silvapark Galtür

      Zur Einstimmng der kommenden Silvretta Saison gibt's wieder ein neues Video ;-) ! Diesmal einer der besten Boulder in Galtür - Skiroute Projekt, geklettert 2015 von der Maschine aus dem Zillertal: Chris Rauch

      ..viel Spaß damit:
    • Tickmark - what else?

      Heute gibt es endlich mal wieder einen Gastbeitrag von unserem Flori aka Lars, der uns
      heute das Thema "Tickmark" etwas näher bringt.

      Wieviel Tickmark braucht der Boulderer? Wie hoch muss der GCF sein?

      Fragen über Fragen die nun dank Flo am Beispiel des Boulders "Das Individuum" endlich eine Antwort finden...




      Das Individuum - ein Versuch einer Anleitung. Das neue Fototickmarktutorial.
      Da Bouldern ja bekanntlich kein Denksport ist und man sich in der heutigen Zeit der digitalen Amnesie gern dazu neigt Details zu vergessen, wenn sich diese Information in mehr als 160 Zeichen verfasst und im schlimmsten Falle Emojibefreit ist braucht man eine Abhilfe. Das Boulderfotohowto.
       
      Aber der Boulderer oder die Bouldererin von Welt hat eine Lösung parat. Tickmarken. Also für NichtcommunityMitgliederInnen das Anbringen von sichtbaren Markierungen ob der besseren Anschaulichkeit der oft unlösbar scheinenden unbunten Griffabfolgen in freier Natur. So genannte Tickmarks werden aus Chalkpatzen oder für die ganz schlauen aus Magnesiumcarbonatkongregationen auf den betreffenden Griff, oder in die Nähe eines solchen geschmiert um diese zu markieren. Meist wird der schwerste Zug, nein nicht das öffentliche Verkehrsmittel, sondern die für den jeweiligen Begehungsaspiranten am schwierigsten zu lösende Stelle eines Kletterproblem damit markiert, damit man wenn man sich in dieser befindet nicht in Verlegenheit gerät und nicht mehr weiß wohin mit den Extremitäten.

      Wir haben nun für euch eine echte Tickmarkperle, oder noch besser ausgedrückt eine Tickmarkperlenkette gefunden. Und da man dies dem allgemein neugierigen und sensationsheischenden Kletterer und der im besten Fall der Fälle einen anhimmelnden Bewundererin der starken Kletterleistung nicht vorenthalten will haben wir ein Tutorial anhand der Tickmarks erstellt. Sozusagen jetzt wollen wir das Geheimnis lüften, man muss nicht mehr jede einzelne Griffabfolge studieren und im schlimmsten Fall sogar vor Ort im stinkigen Wald einüben, nein, es ist auch nun von zuhause aus möglich.

      Zur besseren Verständlichkeit des nachfolgenden Textes sei vermerkt: GCF steht für Glutäenkontraktionsfaktor in Prozent von 0 bis 100- steht für fotogenes Arschbackenzusammendrücken um eine bessere Spannung zu halten. Es hat nichts mit einer Nahrungsunverträglichkeit zu tun. Zur besseren Lesbarkeit wir auf die gegenderte Version verzichtet, aber es sind wie immer beide zu gleichen Teilen gemeint.

      Um die Leserschaft nicht weiter auf die Folter zu spannen: (ab jetzt ganz neu und ganz heiß) es kann ja nicht sein, dass es noch irgendwelche Geheimnisse gibt.

      1. Start Tritt rechter Fuß: schön Ansteigen, GFC 53%, mächtig anreißen.
      2. Start Griff links. Finger fest sortieren. Nochmalige Sichtkontrolle ob genug Chalk, Liquid und weiß der Geier sich auf den Fingern befindet.
      3. Start Griff rechte Hand. Diese kann noch entspannt am Rumpf baumeln. Körperschwerpunkt leicht inklinieren und von der Matte abheben.
      4. Zwischengriff, wichtig für den linken Huf. Bitte Ferse anpressen, einen so genannten Hook machen. Hierzu empfiehlt sich 4 Monate vor Projektstart intensive einbeinige Kniebeugen zu machen um den Bandapparat zu verkürzen. Die maximale Kniestreckung sollte 77 Grad nicht überschreiten behindert zwar bei alltäglichen Tätigkeiten wie Autofahren Spazieren oder anmaßenden Geschlechtsverkehr, aber erleichtert die Hookfähigkeit an dieser Stelle.
      5. Griffkombination rechts links. Hier gilt es sich gut festkrallen. GFC erhöhen auf 61%. Auf die Neigung des Hooks achten. Der linke Fuß sollte maximal gestreckt sein, also Ballerinazehentanzhaltung aber leicht nach Westen geneigt sein, das Knie gebeugt und fest angedrückt auf Hookposition 3. Langsam geht?s ans Eingemachte.
      6. Hier rechtes Bein leicht andrücken. Wiederum raten wir auf trainingsinduzierte Bewegungseinschränkung der Hüftrotatoren- oft sitzend mit fest geschlossenen Beinen pinkeln.
      7. Hook linkes Bein. Voll antreten. An dieser Stelle den Social-Mediaberater einschalten. Es könnte sein, dass sie durchsteigen. Liveticker aktualisieren. GFC 32%.
      8. Ebengenannten Hook nachsetzen, leicht nach außen neigen. Fest andrücken. Leichter Gerucht von verbranntem Gummi sollte ihnen in die Nase steigen.
      9. Leiste für die linke Hand. Finger gut einsortieren. Der kleine darf ruhig auch mithelfen. Bitte vorab die Luftfeuchtigkeit prüfen. GFC nochmals erhöhen auf 83,46%. Schütteln der rechten Hand ist für durchschnittliche Videodokumentation an diesem Punkt sehr publikumswirksam und sponsorenfreundlich.
      10. Jetzt geht?s um die Wurst-Finger gut eingechalkt halten. Beim Weitergreifen auf diesen Aufleger sollten sie im Video Batmanseifenblasen einblenden (Kawumm, Platsch, Uffzack). GFC steigt ans Maximum von annähernd 100 Prozent. Walnüsse in der Ritze sollte an dieser Stelle plattgedrückt sein.
      11. Wichtiger Zwischengriff- sollten sie über eine Körperlänge von mehr als 2050Millimeter verfügen, bitten wir sie gleich weiterzugreifen auf
      12. Erlösender Griff. GFC auf 47 absenken. Walnussmehl mit leichten Kontraktionen aus der Ritze schütteln. Auf die Beinarbeit achten. Nicht mehr herunterfallen. Hinfällig anwesende Spotter dürfen nun von Durchhalteparolen zu Jubelchören übergehen. Fahnen wären angebracht.
      13. Eigentlich sinnloses Tickmark, da der Griff so gut ist, dass man ihn auch mit 14 Dioptrien im Dunkeln sehen kann.
      14. Beginn der Henkelparade. Tickmarks sind aufgrund der Sauerstoffarmut im Gehirn nach erfolgreicher Durchschreitung der Schlüsselstelle angebracht und unbedingt notwendig. GFC auf 30 absenken. Sollten potentielle SexualpartnerInnen anwesend sein, kann man aufgrund der Steigerung der Attraktivität auf 50 Prozent anspannen um eine Weitergabe seiner eigenen Gene zu gewährleisten.
      15. Alles entscheidender Griff beim Übergang in die Mörderplatte. Hier kann man sich entscheiden ob man sich des Tshirts entledigen sollte. Ähnliche Argumente wie bei Punkt 14.
      16. Nochmal schütteln, heroisch nach unten schauen. Die Berichterstattung in Gang setzen. Über mögliche Schlussworte, Grußworte an Tanten und Onkeln und Dankensworte an Sponsoren die Crew nachdenken.
      17. GFC auf 20 absenken. Am Topgriff angekommen hart schnaubend einen Personalgrade in den Wald brüllen und hoffen, dass jemand der anwesenden Wesen sich dieses erste Wort nach der Begehung merkt. Um nicht unprofessionell zu wirken haben wir einen Schwindelzettel mit Personalgrade Graden von 6a bis 8b aufgelegt. Sollten Zweifel sein, bitte einen ziehen.
      Sie haben es geschafft. Gratuliere. Sollten sie noch über ein überbordendes Maß an Grazie verfügen, bitte nach erfolgtem Durchstieg ihre Tickmarks wegbürsten, damit wir nicht öfter solche Tutorials veröffentlichen dürfen.


      Danke nochmal an Flo für die ausführliche Erklärung! In diesem Sinne "Happy Brushing" !
    • Das Ende einer Hassliebe

      Es gibt Projekte beim Bouldern bzw. Klettern die einem nicht nur für 1-2 Wochen oder ein paar Monate begleiten, einige tun es sogar über Jahre :-) !




      So ein Projekt war bei mir "Das Individuum"...wohl einer der besten Boulder im Ötztal!



      Im Herbst 2013 nach meiner Ringbandverletztung in den Rocklangs, ging bei mir die Hassliebe mit diesem Boulder los. Dort wurde er bereits von einigen starken Jungs wiederholt und ich konnte mir eine passende Beta für mich zurecht legen. Aber ich hab es damal mal wieder am Ausstieg verkackt - ich frag mich heute übrigens immer noch wie das passiert ist!

      Im Frühjahr 2014 war ich zwar wieder schwer Motivert, allerdings machte dann mein Handgelenkt massive Probleme. Diese extrem nervige Verletzung machte praktisch das ganze Jahr lang immer wieder Ärger und nachdem die Aufleger im Boulder stark auf das Gelenk gehen war an ein weiteres Probieren nicht zu denken.

      2015 stand dann im Zeichen vom "The Return of the King" - einer anderen mega Linie im wunderschönen Sherwod Forest. Auch dieser super Boulder war eine ganz nette Herausforderung. Zum Einen extrem lang, knifflig und stark Bedingungsabhängig und zum Anderen hab ich es wieder geschafft mir ein weiteres Ringband zu verletzen :-( ! Aber Motivation und Hartnäckigkeit zahlen sich aus und im Dezember 2015 gelang mir dann doch noch der (ich würde sagen: verdiente) Durchstieg.

      Nachdem der "King" abgehackt war, musste ich mir einfach nochmal das "Individuum" anschauen ;-) ! Die Linie ist einfach zu schön um nicht geklettert zu werden und jeder der ihn schonmal probiert oder geklettert hat wird mir sicherlich zustimmen.
      Gleich bei der ersten Session konnte ich wieder alle Züge machen, was extrem motivierte. Wie es aussieht verlernt man nicht nur das Radfahren nicht ;-) !
      Aber es waren dann doch noch 3-4 weiteres Sessions und ein erneuter Wintereinbruch letzte Woche nötig, damit der Boulder dann endlich ging!

      Mein langzeit Projekt von 2,5 Jahre hat nun endlich ein Ende!

      Zur Schwierigkeit: Ich persöhnlich finde den "Return of the King - fb. 8a+" schon nochmal einen Tick schwerer, von daher würde ich dem Individuum mehr so die Note "8a/8a+" geben.

      Natürlich gibts auch wieder ein Video und das ein oder andere Foto dazu...





    • Ötztal Session

      Osterzeit ist Boulderzeit..sag ich halt immer haha..also auf gings ins schöne Ötztal. Dieses mal wurde das halbe Ötztal "abgegrast"...Tumpen, Sherwood und das Land of the Giants.

      Einmal mit dabei auch die Karo Sinnhuber vom ÖWK Team, die sich gleich mehrer super Linien holte.

      Entstanden sind nicht nur neue nette Bilder, sondern auch ein neues Video..

      Aja und den Osterhasen habe ich auch entdeckt... ;-)


      Sherwood/Tumpen Session am Sonntag:
      Am Plan standen bei der Karo der Boulder "In Bocca al Lupo" und bei mir mal den "Drunken Master" auschecken. Die Karo konnte sich den Boulder natürlich recht schnell holen, somit gings dann gleich weiter nach Tumpen zum "Master". Auschecken war sehr erfolgreich, fürn durchstieg brauchts dann einfach noch etwas mehr Power ;-) !

      Hier ein paar Eindrücke:
                                 Drunken Master                                   In Bocca al Lupo
                               Der Haifisch der hat Zähne     ...auch den Osterhasen hab ich entdeckt!

      Montag wurde dann noch das Land of the Giants "belagert". Gefühlt halb Telfs war an diesem Tag im Gebiet, was zu der ein oder anderen lustigen Situation führte ;-) !
      2-3 wirklich lässige Boulder wurden mal wieder geklettert, eine echt sehr schöne 7a+ von der ich leider keinen Name weiß:

      Mike in der Unbekannten 7a+
      Ich wollte mir eigentlich den Fuck Face endlich holen, aber leider war der Boulder nass und als es dann etwas trockener wurde, war natürlich bei mir der "Akku" leer.

      Dafür haben wir einen neuen Boulder geputzt:

      1) Wurstfinger - fb 5c
      2) Daktylitis - fb 6a
      ..was gemütliches und echt schön zum Klettern :-) !

      Aja da war noch was mit einem Video...das gibt es natürlich auch noch:



      ...also dann viel Spaß beim Schauen und natürlich beim Kraxln :-) !
    • Back in Action

      Es wird wieder Zeit...Zeit zum Bouldern! Naja ich war natürlich in den letzten Monaten nicht total faul bzw. nicht nur mit den Skiern unterwegs ;-) ! Abgesehen von etwas Hallentraining (muss leider auch sein um zumindest etwas fit zu bleiben) hab ich mir auch das ein oder andere nette Boulderevent gegönnt. Einmal in Landeck und einmal in Wattens...



      Das erste war die 4. Bouldernight im Alten Kino in Landeck. Ein eher kleines aber wirklich feines Event. Trotz der eher kleinen Wand bzw. des kleinen Saals gelingt es den Landeckern hier ein echt nettes Event auf die Bühne zu stellen. Vor allem der Modus mit dem zufälligen Team macht echt Spaß...


      Weiter ging es dann mit dem 6. ZAUN Boulderfest in der Kletterhalle Wattens.
      Alle Jahre wieder zaubern die Leute vom ÖAV Wattens ein super Boulderevent in ihrer kleinen feinen Kletterhalle. Heuer mit über 60 Teilnehmer mehr als ausgelastet ;-) ! 
      Aber trotz der vielen Teilnehmer und der mega Hitze hat es echt Spaß gemacht. Super Boulder und vor allem das Tischboulderevent um Mitternacht hab dazu am meisten beigetragen :-) !



      Weitere Bilder und einen kurzen Bericht findet ihr auf der alpenverein.at Seite!


      ...so jetzt aber genug Staub in der Halle geschluckt...Zeit wurde es wieder für frische Luft.
      Ziel war wieder einmal das schöne Ötztal, genauer gesagt in das "Land of the Giants".

      Letztes mal mit dabei...eines unserer stärksten Mädels im Lande...die Karo Sinnhuber aka. Zuckerstange ;-) ! Die war natürlich voll im "Saft" und hat sich einen Boulder nach dem anderen geholt, mehr dazu gibt es auch auf ihrer Webseite karosinnhuber.com !

      ...mit dabei auch meine Kamera und daher gibt's auch ein paar Schnappschüsse vom letzten Wochenende:

         
      Karo in "Fuck Face - fb. 7c+"

         

      Mother of Fog - fb. 7b            Moss Peins - fb. 7b

      ...und ich hab mir auch ein paar nette Boulder wie den "Moss Peins" und blutige Finger beim "Fuck Face" geholt. Bei dem hat es mich mal wieder am Ende beim Henkel raus gehaut hat...meine übliche Ausstiegsschwäche haha :-) ! Naja ein guter Grund wieder rein zu fahren.

      Aus alle Fälle sind die Bedingungen zurzeit im Ötztal absolut spitze und es macht wieder richtig Lust auf Fels!


      PS: Video wurde natürlich auch wieder gemacht, das folgt in den kommenden Tagen.
    • Winter 2015/2016

      Nach der letzten erfolgreichen Session im Sherwood wurde es mal wieder Zeit für etwas Abwechslung und alle Jahre wieder werden dann die Kletterpatschn mit den Ski- bzw. Tourenschuhen getauscht :-) !



      Trotz des eher schwachen Winters konnten wir ein paar unglaublich schöne Touren machen...hier ein paar Eindrücke der letzten Wochen...

          

          

          

          


      Und Videos gibt es natürlich auch noch...





      ..aber natürlich waren auch die Kletterpatschen in den letzten Wochen im Einsatz..Info folgt!
    • The Return of the King - VIDEO

      Wie bereits versprochen, hier nun auch noch das Video zum Boulder:


      Am besten natürlich in HD oder UltraHD anschauen ;-) ! Viel Spaß damit!
    • The Return of the Sheep

      2011...solange ist es schon her, als ich mich das erste Mal einer "der Linien" im Ötztal widmete:
      The Return of the King
      ...ein Slopermonster mit über 20 Zügen!

      Damals war die Linie nicht wirklich kletterbar für mich, die Lösung vom Erstbegeher Bernie Ruech, war alles andere als optimal für mich. Auch kamen noch andere Aktivitäten wie Rocklands und leider auch immer wieder diverse Verletzungen dazwischen...somit wurde der Boulder zur Seite gelegt.

      Doch heuer im Frühjahr schaute ich ihn mir nochmal genauer an und konnte eine komplett neue Lösung ausbouldern, bei der ich erstmals Licht am Ende des Tunnels sehen konnte ;-) !

      Aber das machte es auch in diesem Jahr nicht einfach, denn als im Herbst die super Boulderzeit begann und ich bereits 1-2 gute Versuche im "King" machen konnte, hatte ich es wieder geschafft: Adiós Ringband!
      Das ist dann so der Zeitpunkt, wo man überlegt, ob man nicht doch mit Golfen oder so anfangen sollte...naja ich habs natürlich nicht getan, hab meinem Finger einige Wochen Pause gegönnt und dann nochmal von vorne losgelegt!
      Meine Hartnäckigkeit es hat sich gelohnt, gestern konnte ich mir meine persöhnliches Weihnachtsgeschenk machen:

      2nd Ascent - The Return of the King 

      Einige möchten jetzt sicher noch wissen wie schwer das Teil ist?! Ich finde im Sherwood sicher aktuell einer der schwersten Boulder und mit so 8a+ wird man sicher nicht weit fehlen.

      So jetzt bleib mir nur noch allen eine schöne Weihnachtszeit und natürlich ein braves Christkind zu wünschen!


      PS: Video gibt's natürlich auch noch ;-) !



    • Cream Pemutih Wajah Latansa

      Cream Latansa Skin Care
      Cream Latansa Skin Care merupakan salah satu produk pemutih wajah dengan racikan bahan-bahan aman dan alami dan sangat cocok digunakan pada semua jenis kulit baik kulit kering maupun berminyak. Dengan Cream pemutih wajah La Tansa Beauty Care Menjadikan wajah anda lebih Putih dan cerah, menghilangkan bintik noda serta menghilangkan jerawat.
      latansa 2_2latansa_2
      Paket pemutih wajah La Tansa sudah lulus uji BPOM, jadi tidak perlu khawatir dan ragu untuk keamanan tentang kandungan bahan berbahaya seperti Merkuri dan Hidroquinin.
      Rangkaian lengkap Paket La Tansa Beauty Care mampu menjadi solusi bagi berbagai masalah kulit wajah. Rangkaian pemutih wajah La Tansa yang terdiri dari Day Cream, Night Cream, Facial Wash TTO/ Facial Wash AHA, Face Serum, Green Tea Skin Freshener dan Milk Cleanser Green Tea.

      10 Alasan Mengapa Paket pemutih La Tansa Beauty Care Wajib di rekomendasikan?
      Terbukti mengatasi segala macam masalah kulit wajah terutama dalam menghaluskan dan memutihkan kulit wajah
      Terdaftar di Badan Pengawas Obat dan Makanan (BPOM)
      Bersertifikat Halal MUI
      Higienis berstandar tinggi karena diproduksi dengan teknologi terbaru
      Ditangani tenaga Ahli yang berpengalaman
      Free konsultasi dokter skin care
      Non Parfum, Non Pewarna, Tidak berbau menyengat
      Cream tidak lengket, bertekstur sangat halus dan lembut sehingga Mudah menyatu dengan Kulit wajah
      Aman di pakai dalam jangka waktu lama
      Dapat digunakan oleh usia remaja maupun usia lanjut baik pria/wanita
      Manfaat La Tansa Skin Care :
      ? Membantu Mencerahkan Kulit Wajah
      ? Membantu Menghilangkan Noda hitam.
      ? Membantu Mengecilkan pori-pori kulit sehingga mengurangi timbulnya jerawat.
      ? Membantu Meremajakan kulit dan mengangkat sel kulit mati.
      ? Membantu Membuat kulit putih dan licin
      ? Membantu Mengikis kulit mati
      ? Membantu Meratakan/mengecilkan pori-pori kulit yg membesar akibat jerawat
      ? Membantu Membuat kulit tampak bening merona, halus, dan tampak putih merata.
      La Tansa SkinCare Terdapat 2 Pilihan Paket :
      1. Paket La Tansa AHA / Whitening
      2. Paket La Tansa TTO / Acne
      paket-cream-latansa
      Cara Pakai dan Komposisi Cream La Tansa :
      Day Cream La Tansa
      Bersihkan wajah dengan facial wash AHA atau Acne facial wash TTO, kemudian keringkan wajah dengan handuk dan oleskan pada kulit wajah dan leher secara merata . untuk hasil yang maksimal pergunakan secara teratur sebelum beraktifitas di luar ruangan.
      Kandungan Day Cream ini untuk perlindungan setiap hari dari sengatan sinar matahari serta untuk membantu menjaga kelembaban kulit.
      Komposisi : Aqua, Polawax, Propylene Glycol, Stearic Acid, Ceteareth-12, Glyceryl Stearete se, Pomace Olive oil, ci 77891, C12-15 Alky Benzoate, Octyl Methoxycinnamate, Polysorbate 80, Allantoin, Demethicone / Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Diazolidinyl Urea.
      Night Cream La Tansa
      Bersihkan wajah dengan pembersih green tea La Tansa dan facial wash AHA atau acne facial wash TTO. Kemudian kerigkan wajah dengan handuk lalu oleskan Night Cream La Tansa pada kulit wajah dan leher secara merata. Untuk hasil yang maksimal pergunakan secara teratur pada malam hari.
      Kandungan cream ini berfungsi untuk memelihara kulit wajah, dengan menghambat produksi melamin sehingga membantu menyamarkan noda atau flek menjadikan wajah tampak cerah dan berseri.
      Komposisi : Aqua, Glyceryl Sterarate SE, Ceteareth-12, Cetyl Alcohol, Isopropyl Myristate, Ethyl Ascorbic Acid, C12-15 Alkyl Benzoate, Diazolidinyl Urea, Carbomer, PEG 100 Stereate, Pomace Olive oil, Sadium Carboxymethyl Betaglucan, CI 15985, Refined Glycerin.
      Seluruh Produk Cream La Tansa SkinCare Sudah Terdaftar di BPOM,, jadi sudah pasti aman digunakan untuk jangka panjang
      BPOM LATANSARp. 220.000,- / Paket
      Untuk Pemesanan Silahkan Hubungi :
      *Disclaimer : Hasil positif yang didapat setiap konsumen mungkin berbeda-beda tergantung kondisi awal kulit masing -masing.
      Produk Latansa Skin Care
      By admin | April 16, 2015 | Uncategorized Leave a comment
      Produk Latansa Skin Care
      Facial Wash AHA
      La-Tansa-facial-wash-aha
      Facial Wash AHA (untuk kulit normal) atau TTO (untuk kulit berminyak dan berjerawat)
      Gunakan Sabun Pembersih ini setiap sebelum memakai Day/ Night Cream La Tansa
      Milk Clansher Green Tea La-Tansa
      La-Tansa-milk-cleanser-green-teaGunakan Milk Ceansher Green Tea La Tansa untuk membersihkan kotoran pada wajah seperti sisa cream atau make up, debu, serta kotoran berminyak lainnya. Milk cleanser juga dapat membantu mengatasi kulit yang kering dan berkhasiat menghilangkan kerutan kulit.
      Green Tea Skin Freshener
      La-Tansa-Toner-green-tea-skin-freshener
      Untuk hasil yang lebih maksimal sebelum memakai Day/ Night Cream, oleskan Green Tea Skin Freshener La Tansa secara merata ke seluruh wajah dengan menggunakan kapas. Biarkan hingga meresap, barulah gunakan Day/ Night Cream La Tansa.
      Day Cream La Tansa
      latansa-day-cream
      Sebelum memakai La tansa Day Cream Bersihkan wajah dengan Facial Wash AHA/ Acne Facial Wash TTO terlebih dahulu, barulah kemudian oleskan La Tansa Day Cream pada kulit wajah dan leher secara merata.
      Kandungan La Tansa Day Cream membantu melindungi kulit wajah dari sengatan sinar matahari serta untuk membantu menjaga kelembaban kulit.
      Komposisi: Aqua, Polawax, Propylene Glycol, Stearic Acid, Ceteareth-12, Glyceryl Stearete se, Pomace Olive oil, ci 77891, C12-15 Alky Benzoate, Octyl Methoxycinnamate, Polysorbate 80, Allantoin, Demethicone / Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Diazolidinyl.
      Night Cream La Tansa
      Latansa-night-cream
      Sebelum memakai La Tansa Night Cream Bersihkan wajah anda terlebih dahulu dengan Facial wash AHA/ Acne facial wash TTO. Barulah oleskan Night Cream La Tansa pada kulit wajah dan leher secara merata. Untuk hasil yang lebih maksimal gunakan secara teratur pada malam hari.


      Cream Pemutih Wajah Latansa Kandungan La Tansa Night cream ini berfungsi untuk memelihara kulit wajah, membantu menyamarkan noda atau flek menjadikan wajah tampak cerah, putih dan berseri.
      Komposisi: Aqua, Glyceryl Sterarate SE, Ceteareth-12, Cetyl Alcohol, Isopropyl Myristate, Ethyl Ascorbic Acid, C12-15 Alkyl Benzoate, Diazolidinyl Urea, Carbomer, PEG 100 Stereate, Pomace Olive oil, Sadium Carboxymethyl Betaglucan, CI 15985, Refined Glycerin.
      Semuak Produk La Tansa Skin Care Sudah Terdaftar di BPOM,,, jadi sudah pasti aman digunakan untuk jangka panjang.

      Informasi Pemesanan :
      SMS :  08567272805
      BBM Center : 572BA611

    • From Austria With Love

      Zuerst einmal allen einen Schönen Gruß aus Sri Lanka!!

      Aufgrund seiner Emailanfrage, ob die Mundler überhaupt nimma klettern, hier ein kleines News-Update für unsern Krugi!

       

      Bergführer Blümel – Kraftlaggl (Chinesischen Mauer)

      Bergführer Wato (www.mymountainguide.at) – Kangaroo Jump (Chinesischen Mauer), Ötztal Scene (Piburger See)

      XQZT-Team – Daniel / Pistolero    und    Maria / Watschenmann (beide Chinesische Mauer)

      Waldi – Shir Khan (Chinesischen Mauer)

      Chefkoch Patrick – Mr. Miyagi (Chinesischen Mauer, Neue Tour zwischen Shir Khan und Pistolero)

       

      Also Krugi, i hoff des reicht da amol!!

      Ansonsten wünsch ma da olle no a schiane Zeit do drüben, stress die jo nit hoam, weil

      bei uns besteht es Wetter momentan aus leichtem Schneeregen.

       

      deine MUNDLER

       

       


    • Wetterstein Traverse ? Solo Gesamtüberschreitung

      Mit einer absolut außergewöhnlichen Leistung lässt wieder einmal der Bergführer Albert Neuner aus Leutasch aufhorchen. Nachdem er im Herbst 2013 die Matterhorn Nordwand in einer sensationellen Zeit von 2 Std. 5 Min. bei nicht optimalen Verhältnissen im Alleingang durchklettern konnte, legte er über die Weihnachtsfeiertage 2013 noch einmal die Latte ein Stück höher. In der sagenhaften Zeit von drei Tagen überkletterte er wieder im Alleingang den gesamten Wettersteinkamm, beginnend an der Unteren Wettersteinspitze  über Musterstein, Schüsselkar, Teufelsgrat, Hochwanner, Wetterspitze, Schneefernerkopf, Zugspitz-Jubiläumsgrat bis zur Alpspitz. Trotz geringer Schneehöhe sind die Verhältnisse gerade zu dieser Jahreszeit absolut schlecht. Der Schnee ist grundlos und hat keine Bindung zum Fels. Fast jeder dieser Tausenden von Schritten, die notwendig sind um diesen 30 km langen Grat zu überwinden, muss wohl überlegt werden. Die Absturzgefahr ist permanent vorhanden, man denke nur an den grausligen Grat vom Musterstein und Schüsselkar, oder auch an den extrem brüchigen Teil vom Teufelsgrat bis zur Wetterspitze, und das alles noch mit Schneeauflage. Dass trotzdem nur eine Zeit von drei Tagen herauskommt, spricht für das absolut hervorragende Können von Albert, das er sich mit beinhartem Training im Laufe seiner Bergsteiger­laufbahn angeeignet hat.
      Neben diesem Highlight war er im Jahr 2013 mit Alex Blümel auch noch am Cerro Torre und auf der Aiguille Guillaumet sowie 2012 auf dem Fiz Roy, Cerro Standhardt und Aguja Poincenot.
      Größte Anerkennung und Gratulation für oben genannte Leistungen sowie immer gutes Heimkommen wünscht  Benni sen. und das mct -Team.

      ??????????

      Foto-0097

      Foto-0090

      Foto-0127


    • Benni Seniors Geburtstag?

      Den Geburtstag vom Senior feiert man am besten mit klettern. So wars dann a: In Benni einpackt (er war no a bissl angschlagn vo da Party mitn Schatzi am Vorabend) und auf gings in die Leutasch zur China-Mauer. Es Wetter war unglaublich und obwohl so schian warn dann nit so viel Leut auf da Mauer.

      Dort ankommen macht er sich glei selber a nettes Gechenke und vergisst die Kletterpatschn dahoam. Also wieder hoam Kletterpatschn holen und 1,5 Stund spater hats dann wirklich los gian kennen.

      Die Conny, da Lotti, da Poidl und da Waldi warn daweil nit untätig… und habn sich daweil im Samurai Sektor a bissl aufgwärmt. Weiter gings in Sektor Steinschlag wo da Poidl sei Projektl probiert hat und da Waldi was neues angschaug hat. Am Abend warn sich schlussendlich alle einig…. Herbsttage auf da Mauer sein fast nit zu übertreffen.

      Da Poidl hat sei Projekt schlussendlich no klettern kennen… „Die hängenden Gärten“ (7b+),

      und da Waldi hat dieselbe Dank MEGA-BETA und akribischem Doktorgedächnis vom Poidl flashen können.

       


    • Großglockner ?Aschenbrenner?

      Mathi und Companiero sein letzte Woche nach langer Zeit wieder amol zum Großglockner gefahren. Am Programm stand die Aschenbrenner, a lässige kombinierte Tour an der Glockner-Nordwand. Die Verhältnisse waren tiptop, interessant zum Klettern aber nie wirklich schwer.

      ImageImageImageImage


    • Götterwandnews 2.0

      Blümel Alex – Apollo direkt
      Trois Patrick – Hertuna und Osiris


    • Götterwandnews

      Image

       

      Long ischs her seit den letzten Mundlernews, ober wen wunderts bei dem Wetter und den Temperaturen heuer.

      Aber am Montag ischs donn passiert und zwor im Götterwandl in Nasserreith:

      Bernie Ruech klettert die Fortuna

      und da Wato und da Koch holen sich die Apollo direkt

      Donn hoff ma mol auf an schönen Herbst, vielliecht gibt’s da dann öfter amol wos zum Berichten eventuell sogar aus Spanien ?

       

      Wer moant im Sommer wor nix los, isch nit ganz so wahr, kommt zwar a bissl spat, ober wer no nix ghört hatt vo Blümel Alex seim Trip nach Alaska gibt’s da an kleinen Bericht (http://www.alpin.de/news/8c4a4010-ddfc-4274-9556-e87a06a9e790/bluemel-und-fiegl-gelingt-wiederholung-der-tooth-traverse/news.html) eieieiei ?


    • Rosenkrieg in Salzburg

      Da Salzburg-Veteran Waldi hat am Sonntag seine erste 8b punkten kenne!Rosenkrieg heißt die gewaltige 35m lange Route. A Haufn kleiner Leisten mit einer Boulderstelle in der Mitte sein genau des wos da Waldi mag und nach a paar Tagln hat er sie auch gleich hergezockt.

       

      Congratulations!

       

      Die 8b Party danach war mindestens gleich zach, aber des isch eine andere Geschichte…

       

      PS: written by mathi


    • Geheimtraining mit die Soalschoner

      Also aussa mit die Bouldermatten ausm Keller, eini in Bus und ab ins Zillertal, besser gsog ins hinterste Eck, Zillergrund Wald.
      Blöck soweits ma lei schaun konn, vo kloan bis hoach, vo leicht bis schwar, oanfoch für jeden wos dabei. Lei mitn Mattnschleifen homma so unsere Probleme koppt. Und obwohls am Samstag ganz nett worm war, do drinnen im Wald homma perfekte Bedingungen koppt. Spat am Abend und noch ana super Pizza im Mamma Mias in Mayrhofen sei ma donn wieder hoam, mit mehr Projekte als gekletterte Boulder im Sack, des hoasst mir brauchen die Matten iatz nit glei wieder im Keller verstecken für die nächsten 3 Jahr.


    • A hartes Stickl Fels!

      Endlich isch es Wetter wieder a bissl besser wordn. Und so hat man nacha a wieder a mal gscheid klettern gian kennen. Desmal isch es zum Karlstoan bei Bad Reichenhall gangen. Der Karlstoan isch schon relativ alt und a a bissl abgschmiert, was aber bei dei super Linien nit wirklich stört! Außerdem isch der Karlstoan es Wohnzimmer von die Huaber-Buam. ?

      Des im Hinterkopf geht man dann glei mit a bissl vorsichtiger zum Fels. Hat schlussendlich aber a nit viel bracht, und der Matthi, Evan (Spain) und da Waldi haben erkennen miasn dass dort nix, aber überhaupt nix verschenkt werd!

      Fazit nach oam Nachmittag klettern: A gscheide Watschn mit Grüßen vom Karlstoan, viele neue Projekte in ALLEN Schwierigkeitsgraden ?  und oa Aufwärmtour (Nova 7a)!

      Es klettern macht aber rießigen Spass dort, der Fels isch super und man werd sicher bald wieder dort auftauchn!

      LG aus SBG

       


    • Fotos und Berichte von Highlive-Ausflügen online!

      Heuer hat die Highlive Adeventuregroup (wo ja einige Mundler a dabei waren) schon einige Ausflüg machen können. Es Wetter hat nit immer mitgspielt, aber alles in allem wars bis jetzt a super Jahr! Hoffentlich gehts a so weiter ?

      Die Berichte und Fotos findets ihr auf http://www.highlive.at

       

      Es nächste Event hoast „Klettern im Kaunertal“ wo ins der Local Mahu die Perlen von seim Home-Spot zoag.